skip to Main Content
(0151) 52 44 17 77 jensheitmueller@posteo.de

Überblick über mögliche Kosten

Es han­delt sich hier aus­nahms­los um pri­vat­ärzt­li­che Leistungen, die Berechnung sämt­li­cher Leistungen erfolgt nach der GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte).
Die Traditionelle Chinesische Medizin ist kei­ne Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung. Akupunkturbehandlungen, die mit den Gesetzlichen Krankenkassen über die Versichertenkarte abge­rech­net wer­den kön­nen, füh­re ich nicht durch. Falls Sie die Behandlung als Kassenleistung wün­schen, kön­nen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse nach Ärzten erkun­di­gen, bei denen dies mög­lich ist.
Sind Sie gesetz­lich ver­si­chert, kön­nen Sie natür­lich eine Behandlung durch­füh­ren las­sen, sind aber also Selbstzahler. Anders aus­ge­drückt: Sie blei­ben auf den Kosten sit­zen.
Natürlich kön­nen Sie als Selbstzahler ver­su­chen, sich einen Teil der Kosten von ihrer Gesetzlichen Krankenkasse erstat­ten zu las­sen, das ist aber lei­der meist nicht von Erfolg gekrönt.
Sind Sie privat-/ Beihilfe-versichert, kann es auch pas­sie­ren, daß sich Ihr Versicherer wei­gert, z.B. län­ge­re Gesprächsleistungen zu erstat­ten, oder bei­spiels­wei­se nur eine klei­ne Anzahl von Akupunktursitzungen erstat­tet. Auch die Kostenübernahme der Pflanzenheilmittel kann nicht garan­tiert wer­den.

  • Bei den mei­sten Behandlungen wird die Akupunktur über einen län­ge­ren Zeitraum in wöchent­li­chen Intervallen durch­ge­führt.
  • Bei z.B. rela­tiv aku­ten Schmerzzuständen kann es hilf­reich sein, eine Akupunkturbehandlung mehr­fach wöchent­lich durch­zu­füh­ren, um schnel­ler zum Erfolg zu kom­men.
  • Meist füh­re ich eine kom­bi­nier­te Behandlung von Akupunktur mit Pflanzenheilmitteln (salopp: Tees) durch.
  • Insbesondere bei Kindern kann die Behandlung auch mit Laser-Akupunktur oder mit LED-Akupunktur durch­ge­führt wer­den.
  • Die Behandlung mit Heilkräutern (Phytotherapie) kann mit den klas­si­schen Abkochungen (Dekokten), Granulaten, in Form von Tabletten, mit Tropfen oder mit einer Sirupzubereitung der Kräuter (z.B. bei Kindern) erfol­gen. Die Dekokte kön­nen selbst gekocht, oder aber von der Apotheke fer­tig zube­rei­tet abge­ge­ben wer­den.
  • Die Übernahme der Kosten im Rahmen der Gesetzlichen Krankenversicherung (Behandlung “auf Chipkarte”) ist nicht mög­lich.
  • Bedenken Sie bit­te, daß eine womög­lich jah­re­lang bestehen­de Störung nicht in 3 Sitzungen “weg­ge­macht” wer­den kann! Oft geht die Dauer eine Therapie über Monate, etli­che Patienten kom­men auch über Jahre regel­mä­ßig in die Behandlung mit wöchent­li­chen Akupunkturen und täg­li­cher Einnahme der Heilkräuter.

Haben Sie noch Fragen zu den Kosten oder zur Behandlung: am lieb­sten per email. Das ist zwar nicht ganz daten­schutz­kon­form, aber am ein­fach­sten. Aber natür­lich kön­nen Sie auch anru­fen, ggf. rufe ich Sie nach der Sprechstunde zurück.

Anamnese

Das Erheben der Krankengeschichte (=Anamnese) mit Befragung, ggf. Untersuchung, Pulsdiagnose und Zungendiagnose ermög­licht es, eine Diagnose im Sinne der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) her­aus­zu­ar­bei­ten. Hier wer­den für eine Stunde etwa € 150 berech­net. Für die­ses Erstgespräch pla­nen wir hier in der Praxis auch eine Stunde im Terminplan ein. Komplexe Konstellationen kön­nen aber durch­aus einen höhe­ren Zeitaufwand an Gesprächszeit erfor­der­lich machen. Der Aufwand hängt natür­lich vor allem von Ihnen und Ihrem “Auftrag” an mich ab. Möchten Sie ein­fach nur Ihre  Schulter aku­punk­tiert haben, müs­sen wir kei­ne Anamnese machen. Möchten Sie ande­rer­seits Hilfestellung bei Angst und Panik, ist eine Anamnese erfor­der­lich, und ver­mut­lich auch immer wie­der Gespräche. Der tat­säch­li­che Kostenaufwand hängt vom tat­säch­li­chen Aufwand ab.

Hypnose in Bendestorf

Hypnotherapie / TCM-Verlauf

Die Hypnotherapeutische Behandlung wird mit ca. € 150 pro Stunde berech­net.

Gespräche, Beratungen, wei­ter­ge­hen­de Befragungen oder eine Kontrolle von Zungendiagnose und Pulsdiagnose im Rahmen einer TCM-Behandlung kön­nen im Behandlungsverlauf immer wie­der not­wen­dig sein und wer­den mit Anpassung an den Zeitbedarf ähn­lich berech­net.

Als Faustregel für Gesprächsleistungen/ Hypnotherapie kön­nen Sie mit ca € 75,– für eine hal­be Stunde rech­nen.

Akupunktur

Die Akupunktur erfolgt mit ste­ri­len Einmalnadeln und dau­ert im Allgemeinen ca. 30 Minuten. Beim Setzen der hauch­dün­nen Nadeln ver­spürt man meist einen klei­nen Piek, danach ein leich­tes Ziehen oder Drücken. Nach dem Setzen der Nadeln kön­nen Sie, so gut es geht, zuge­deckt wer­den, sodaß Sie nicht erfrie­ren müs­sen, und lie­gen dann ca. 30 Minuten in Ruhe auf der Liege. Wichtig ist eine mög­lichst beque­me Haltung, in der Regel also im Liegen, aber die Akupunktur ist grund­sätz­lich auch im Sitzen mög­lich. Während der Akupunktur kann auch ein Gespräch statt­fin­den, z.B. für ein “update” der Symptomatik, Klärung offe­ner Fragen oder Austausch zusätz­li­cher Informationen. Je nach Aufwand (auch für gleich­zei­tig statt­fin­den­de Gespräche oder the­ra­peu­ti­sche Elemente) kön­nen für eine Sitzung unge­fähr zwi­schen € 70 und € 120 berech­net wer­den, meist ca. $ 80.

Kinesio-Tapes

Die berühm­ten Tapes sind ins­be­son­de­re aus Sportmedizin und Orthopädie nicht mehr weg­zu­den­ken. Es sind die lan­gen, meist far­bi­gen Pflasterstreifen die über Schwachstellen oder erkrank­te Körperstellen geklebt wer­den. Die Tapes sind hypo­all­er­gen, ent­hal­ten kei­ner­lei Wirkstoff, behin­dern nicht bei der Bewegung, hal­ten meist meh­re­re Duschvorgänge durch und kön­nen meist tage­lang belas­sen wer­den. Für das Tapen eines Gelenkes wer­den etwa € 25 berech­net.

Heilkräuter / Phytotherapie

Die Kosten sind sehr varia­bel und abhän­gig von den ver­wen­de­ten Kräutern, der Verarbeitung (z.B. Roh-Kräuter für eine Abkochung — das soge­nann­te Dekokt, das dann selbst zuhau­se oder von der Apotheke her­ge­stellt wer­den kann, Fertig-Granulat oder Tabletten, Tropfen oder Sirup) und der erfor­der­li­chen Dosis. Man muß, je nach­dem, mit Wochenkosten zwi­schen € 30 und € 80 rech­nen
Nach Chinesischer Diagnose, die wäh­rend der Erstanamnese statt­fin­det, wird eine klas­si­sche Rezeptur aus­ge­wählt oder eine indi­vi­du­el­le Heilkräuter-Mischung zusam­men­ge­stellt. Im Verlauf der wei­te­ren Behandlung kann die­se Rezeptur dann vari­iert und an den Krankheitsverlauf ange­passt wer­den.

Diätberatung

In der TCM gibt es spe­zi­el­le Vorstellungen zur Ernährung unter Berücksichtigung der indi­vi­du­el­len kon­sti­tu­tio­nel­len Gegebenheiten. In Fragen der Ernährung ori­en­tie­re ich mich aber nicht unbe­dingt puri­stisch an traditionell-chinesischen Vorstellungen, son­dern berück­sich­ti­ge auch moder­ne­re Erkenntnisse wie bei­spiels­wei­se die anti­ent­zünd­li­chen Wirkungen bestimm­ter Nahrungsbestandteile oder die Wirkung von Nahrungsmitteln auf Mikroorganismen im Darm.

Human-identische Hormone

Die Behandlung mit human-identischen Hormonen (manch­mal auch etwas irre­füh­rend natur­iden­tisch oder bio­iden­tisch genannt) erfor­dert eben­falls eine Anamnese (sie­he oben) sowie Blut- und Verlaufsuntersuchungen. Die Hormone wer­den nach indi­vi­du­el­lem Bedarf und Laborbefund in Kapseln her­ge­stellt und zwei­mal täg­lich ein­ge­nom­men. Die Kosten der Behandlung belau­fen sich auf ca. 75 € für eine hal­be Stunde Gespräch (zuzüg­lich Laborkosten) sowie für die Kapseln ca. 60 bis 80 € für einen Monat.  Auch hier ist eine Kostenübernahme durch die Gesetzliche Krankenversicherung nicht mög­lich.

Back To Top