skip to Main Content
(04182) 7668 jensheitmueller@posteo.de

Gynäkologische Beurteilung

Regelstörungen, Veränderungen des Zyklus, Blutungen zur Unzeit etc. soll­ten auch gynä­ko­lo­gisch beur­teilt wer­den. Erkrankungen, die einer wei­ter­ge­hen­den Diagnostik oder auch eines chir­ur­gi­schen Eingriffes bedür­fen, soll­ten nicht über­se­hen wer­den.

Schema des weib­li­chen Zyklus mit Yin‐ und Yang‐Aspekten

Regelstörungen

  • Amenorrhoe (Blutung feh­lend)
  • Oligomenorrhoe (ver­län­ger­ter Zyklus)
  • Polymenorrhoe (ver­kürz­ter Zyklus)
  • Hypomenorrhoe (Blutung zu schwach)
  • Hypermenorrhoe (Blutung zu stark)
  • Menorrhagie (Blutung zu stark und ver­län­gert)
  • Metrorrhagie (zyklus­un­ab­hän­gi­ge Dauerblutung)
  • Zwischenblutungen
  • Dysmenorrhoe (schmerz­haf­te Blutung)
  • Prämenstruelles Syndrom (Beschwerden vor der Regel)

TCM‐Behandlung

Ist Ihr Zyklus zu lang oder zu kurz, die Blutung zu schwach oder zu stark? Gibt es Phasen wäh­rend des Zyklus, in denen Schmerzen Sie beein­träch­ti­gen? Leiden Sie unter dem soge­nann­ten Prämenstruellen Syndrom? Aus den Symptomen sowie dem Zungen‐ und Pulsbild wird die Diagnose im Sinne der Traditionellen Chinesischen Medizin ersicht­lich. Die Behandlung erfolgt dann mit Akupunktur und Heilkräutern. Dies gilt nicht nur für eigent­li­che Regelstörungen mit ihren ver­schie­den­sten Beschwerden, son­dern auch für die Kinderwunschbehandlung, bei der die Regulation des Zyklus eine zen­tra­le Rolle spielt.

Zyklische Hormonveränderungen

Prämenstruelles Syndrom

Das soge­nann­te PMS (Prämenstruelles Syndrom) ist eine ver­brei­te­te Form der Regelstörungen und kann von weni­gen Tagen bis zu zwei Wochen oder sogar noch län­ger anhal­ten. Während die­ser schreck­li­chen Tage vor der Regel kön­nen die ver­schie­den­sten Beschwerden  auf­tre­ten und zu einer erheb­li­chen Beeinträchtigung sogar bis hin zur Arbeitsunfähigkeit füh­ren. Beispielsweise kann eine uner­träg­li­che (und viel­leicht auch unver­träg­li­che) Stimmung den Tag ver­sau­en, es kön­nen auch Wassereinlagerungen auf­tre­ten mit ent­spre­chen­den Spannungsgefühlen oder Schmerzen wie Kopf‐, Bauch‐ und Rückenschmerzen.

Mit den Behandlungsmethoden der Traditionellen Chinesischen Medizin wie Akupunktur und Kräutertherapie kann ver­sucht wer­den, Ihre Beschwerden zu lin­dern und Sie wie­der ins Gleichgewicht zu brin­gen.

Back To Top