skip to Main Content
(04182) 7668 jensheitmueller@posteo.de

Akupunktur gegen Angst

Akupunktur gegen Angst und Panik

Jeder hat sie — mehr oder weni­ger -, kei­ner will sie, kei­ner mag über sie reden: die Knoten in der Seele. Angst, Panik, Depressionen, merk­wür­di­ge kör­per­li­che Erscheinungen ohne eine dazu pas­sen­de Krankheit. Es über­kommt einen ein­fach, über­nimmt das Ruder über das Denken und damit die Kontrolle über das Tun. Nach einer Weile ist viel­leicht wie­der Ruhe im Karton. Und dann geht´s wie­der los. Man geht zu einem Freund, der das alles nicht ver­steht. Man geht zu sei­nem Arzt, der kei­ne Zeit hat. Man folgt der Überweisung zum Facharzt zu einem Termin in vier Monaten. Mittlerweile hat das sozia­le Umfeld ver­schie­de­ne Ratschläge parat. Nunja. Natürlich, es paßt über­haupt nicht in unse­re medi­zi­ni­sche Kultur der qua­li­täts­ge­si­cher­ten, leit­li­ni­en­ge­rech­ten Therapie durch den mit Forbildungspunkten erstick­ten Facharzt: TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) mit Rezepturen aus ver­schie­de­nen Heilkräutern und Akupunktur gegen Angst und Panik. Merkwürdigerweise — es darf zwar nicht sein, es gibt ja kei­ne Studien, und der wis­sen­schaft­li­che Wirksamkeitsnachweis der Akupunktur gegen Ängste fehlt — lehrt mei­ne eige­ne täg­li­che Erfahrung mit die­ser wun­der­ba­ren Import-Medizin aus dem Reich der Mitte: es kann aus­ge­spro­chen hilf­reich sein, Kräuter und Akupunktur, ggf. unter­stützt durch Elemente aus Trauma- und Hypnotherapie gegen Ängste und Panik zu ver­su­chen!

Aber, wie gesagt: sei­tens wich­ti­ger Vertreter der eta­blier­ten wis­sen­schaft­li­chen Schulmedizin wird wegen feh­len­der Wirksamkeitsstudien vor der Anwendung der TCM eher gewarnt. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Back To Top